Ram 3500

Den „Breitarsch“ hab ich mir im August 2014 angelacht…

Er war eine ziemliche Ruine, runtergerockt halt und die Liste mit dem was noch funktionierte war weitaus kürzer, als die mit den Sachen die defekt waren. Um es genauer zu sagen…es funktionierte der Motor, die Rücklichter und die Bremse der Hinterachse…alles andere war marode.

Klickt Euch im „drop down Menü“ durch die Jahre, um die „Ram Story“ zu lesen.

Fact´s:

– 360cui Hubraum, 245 Ps/4000 U/min – 454Nm/3200 U/min
– 46RE/A518 Getriebe 3 Gang mit abschaltbarem Overdrive
– Verteilergetriebe NV241HD
– long Bed 8′ oder 250cm länge
– Dually Hinterachse
– 16″ Stahlfelgen
– Bj. 1996
– Quad Cab, 6 Sitzplätze
– 2 to. Zuladung

3 Gedanken zu „Ram 3500

  1. Andreas Voigt

    Tach Christian,
    ick gehe mal davon aus, das eine IMPCO Anlage und eine KME ne Gas-Anlage ist, wie z.B. eine Prins.
    Wie geht das, das die KME fast die hälfte verbraucht???
    Der Grund meiner Frage ist, das meine große Tochter mit dem Audi A4 B5 von meiner Frau liebäugelt und ich dadurch mit einem älteren Ami Pickup, der mit ca. 20 Liter Gas auskommt. Hab noch keinen genau im Auge, vielleicht haste ne Empfehlung.
    Gruß
    Andy

    Antworten
    1. digger Beitragsautor

      Moin Andy, die Hälfte? Wo wie was? Pickup-Empfehlung? Von sowas hab ick keine Ahnung… 🙂 …ick hab nen Dodge, weil mir die Optik am besten gefallen hat, er nicht zugedröhnt ist mit 40 Steuergeräten und weil er mit Abstand den besten Wendekreis hat. Letzteres hab ick aber nur durch Zufall bemerkt und war nicht wirklich ein Kaufgrund… 😉

      Antworten
      1. digger Beitragsautor

        Achsooo…von 42 auf 22 Liter meinste.
        Das hat nen einfachen Grund. Der Ram wurde 1996 gebaut und ab Werk mit der Impco LPG Anlage ausgeliefert. Dabei handelte es sich um eine ungeregelte Venturianlage. Das Motorsteuergerät hat keinen Einfluss und Steuerungsmöglichkeit. Das war halt damals Stand der Technik. Die von mir verbaute vollsequentielle KME Anlage und auch die vollsequ. Anlagen von BRC, Prins und wie sie alle heissen, arbeiten mit dem Motorsteuergerät zusammen. Die Kraftstoffmenge wird aktiv geregelt und auf den Lastzustand des Motors angepasst…nicht anders, als die Benzineinspritzung…nur halt mit Gas. Das LPG STG empfängt die Daten vom Benzin STG, verarbeitet diese und steuert damit die Gasinjektoren. Wenn man das richtig einstellt…merkt man keinen Unterschied zw. den Kraftstoffarten.

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.