Zum Ende der…

…letzten Woche ging es wieder/nochmal auf die Insel, dank einigen Staus…

…und einem Schnellrestaurant, das den Namen so nicht zu recht trägt, kamen wir erst an, als die Sonne schon untergegangen war.

Am nächsten morgen…

…bestes Wetterchen.

Auf dem Rückweg am Sonntag, hatten wir auch wieder das Glück…Landstraßen und Ortschaften zu erkunden…die wir vorher noch nicht kannten.

Det Land Brandenburg hat schon paar schöne Fleckchen… 🙂

Die Arbeitswoche startete, mal wieder, mit dem vorstellig werden beim Ingenieur…

…dann folgte normale alltägliche Schufterei und nach dem 1. Feierabend ging es auch mit normalem Kram weiter.

Am „Schlepper“ ging die Rückfahrleuchte nicht und die Leuchteneinheit hing da auch auf halb zwölf rum.

Also mal nach dem rechten geschaut.

Das Leuchtengehäuse war mit drei Gummilagern mit dem Kfz verbunden. Diese Gummilager sind mit den Jahren allesamt schlecht geworden, die Lampe hing im Grunde nur noch an den Kabeln.

Nachdem das defekte Leuchtmittel ausgetauscht war, tat dem nu hell.

Dadurch das die Gummis wech sind, sitzt die Leuchte auch „tiefer“…hmm…vielleicht garnich so verkehrt.

Blinker vorn links ging auch nicht…

…bissl gammlich…

…kam schmirgelpapier zum Einsatz und dann tat´s auch hier wieder…

…hell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.